Was ist Applied Kinesiology?

Applied Kinesiology ist ein System, mit dem durch funktionell neurologische Tests, v. a. durch manuelle Testung einzelner Muskeln, funktionelle Zusammenhänge von Störungen in den Bereichen des Bewegungssystems, des Stoffwechsels und der Psyche aufgeklärt und beseitigt werden können.

AK-Therapeuten verwenden das Modell des gleichschenkligen Gesundheits-Dreiecks ("Triad of Health"), bestehend aus Struktur (Bewegungsapparat), Chemie (Stoffwechsel) und Psyche. Ist einer der drei Aspekte gestört, also zu stark oder zu schwach, kommt das Gesamtsystem aus dem Gleichgewicht. Störungen eines gesundheitlichen Aspektes müssen also immer im Zusammenhang mit den anderen Aspekten betrachtet werden.

Das Prinzip der Applied Kinesiology

Nach der Erhebung der Krankengeschichte untersucht der Therapeut die Reaktion derjenigen Muskeln, die in Zusammenhang mit der Störung stehen. Darauf wird eine diagnostische Provokation durchgeführt, die für die jeweilige Fragestellung relevant ist. Während oder nach der diagnostischen Provokation werden die betroffenen Muskeln erneut getestet und die Änderung der Muskeltestreaktion wird notiert und gedeutet. Eine Provokation kann je nach Fragestellung chemisch, mechanisch oder emotional erfolgen.

Es können zwei Kategorien von Fragestellungen unterschieden werden:

1. Suche nach schadenden oder belastenden Faktoren
Dabei wird untersucht, ob eine Provokation mit negativen oder belastenden Faktoren einen starken, normal reagierenden Muskel schwach oder hyperreaktiv werden lässt.

2. Suche nach helfenden Maßnahmen manueller Therapie, Medikamenten etc.
Hier versucht der Therapeut, durch eine Provokation mit positiven Faktoren dem schwachen oder hyperreaktiven Muskel zu einer starken, normalen Reaktion zu verhelfen.

Die Applied Kinesiology bietet die Möglichkeit, mit einfachen Screening-Tests bei einem komplexen Krankheitsbild den richtigen Therapieansatz (manuell, reflex-therapeutisch, metabolisch oder psychotherapeutisch) zu finden.

Wenn Sie mehr erfahren möchten, rufen Sie uns einfach an, oder nutzen Sie das Kontaktformular für eine erste Anfrage.

Eine Terminvereinbarung ist unbedingt erforderlich!

 

Wann wird Applied Kinesiology eingesetzt?

Allgemeinmedizin

  • Nährstoffmangel
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Allergien
  • Belastung mit Schwermetallen, Pestiziden u. a.
  • Rheuma und andere entzündliche Erkrankungen
  • Hauterkrankungen

Orthopädie, Neurologie

  • Wirbelsäulenprobleme, Bandscheibenleiden
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Sportverletzungen
  • Skoliose
  • Aufmerksamkeitsdefizite, Hyperaktivitätssyndrome

Zahnmedizin

  • Anpassung kieferorthopädischer Apparaturen
    - bei Schmerzsyndromen durch Fehlbiss
    - bei Lernstörungen, Verhaltensstörungen
    - bei Fehlbiss von ästhetischer Bedeutung
  • Herd- und Störfelddiagnostik
  • Testung von Zahnersatzmaterialien

Augenprobleme

  • latentes Schielen
  • Winkelfehlsichtigkeit
 
nach oben

Impressum